Bläserklang virtuos - Ludwig Güttler

Mehr Ansichten

Bläserklang virtuos - Ludwig Güttler


Bläserklang virtuos - Ludwig Güttler - Adventskonzert in der Frauenkirche - Hier jetz noch Tickets erwerben!

mehr Informationen

Tickets ab 21,15 €



Orte Datum



Adventskonzert - Meisterwerke zur Weihnachtszeit von 





Johann Sebastian Bach, Jean Baptiste Loeillet, Johann Gottfried Walther, Georg Friedrich Händel und Gottfried August Homilius 
für 2 Trompeten, 2 Corni da caccia und Orgel
Trompete und Corno da caccia Ludwig Güttler | Johann Clemens
Orgel Friedrich Kircheis

Sein Trompetenspiel machte ihn einst berühmt, längst aber kennt die Welt Ludwig Güttler auch als Dirigenten und Musikforscher, als Festivalgründer, als Fürsprecher und Unterstützer des Wiederaufbaus der Dresdner Frauenkirche. Ausgebildet in Leipzig, dann zunächst als Orchestermusiker tätig, begann Ludwig Güttler schon während dieser Zeit seine internationale Solistenkarriere. Ein begeistertes Publikum und euphorische Rezensenten begleiteten seinen Weg als Solist, Kammermusiker und Dirigent. Seit knapp drei Jahrzehnten gilt der Forschergeist und das musikalische Tun Ludwig Güttlers besonders der Wiederbelebung der sächsischen Hofmusik des 18. Jahrhunderts. Der Gründer mehrerer erfolgreicher Ensembles kann mittlerweile auf verschiedenste namhafte Auszeichnungen und Preise verweisen.
Schon früh erhielt Friedrich Kircheis Orgelunterricht, sodass er bereits als Schüler eine erste Kantorenstelle übernehmen konnte. Er studierte an der Leipziger Hochschule für Musik Orgel und wirkte anschließend in Grimma und Dresden als Kirchenmusiker sowie als Chordirektor am Döbelner Stadttheater. Mehr als drei Jahrzehnte war er Kantor und Organist der Dresdner Diakonissenhauskirche. Bekanntheit erlangte er zudem als Cembalist und Organist mehrerer Kammermusikvereinigungen wie den Dresdner Kammersolisten, dem Leipziger Bach-Collegium und dem Kammerorchester Virtuosi Saxoniae. Friedrich Kircheis verbindet eine langjährige, überaus erfolgreiche musikalische Partnerschaft mit Ludwig Güttler mit unzähligen Konzerten für Orgel und Trompete und einer beachtlichen Publikumsresonanz.