Klezmer mit Harts un Neschome - Mittelsächsischer Kultursommer

Mehr Ansichten

Klezmer mit Harts un Neschome - Mittelsächsischer Kultursommer


Klezmer mit Harts un Neschome - Mittelsächsischer Kultursommer in der Stadtkirche Burgstädt live miterleben und hier schnell Tickets sichern!
mehr Informationen

Tickets ab 10,50 €



Orte Datum


Eine Klarinettistin fand eine Melodie

„Eine Geige fand eine Melodie“, heißt es, wenn man von der Entstehung des Klezmers spricht. Im Falle der Freiberger Band „Harts un Neschome“ jedoch war es die Klarinettistin Anja Bachmann. Nach einem ersten spontanen Auftritt während einer Premierenfeier waren auch die Geigerin Kerstin Guzy, der akkordeonspielende Kontrabassist Matthias Würthner und der Schlagzeuger Michael Winkler vom Klezmer begeistert. Zu diesen gesellte sich später noch der Kontrabassist Tino Scholz.

Mit Herz und Seele

Was damals noch keiner ahnte, war, dass sich in diesem Augenblick die Klezmerband „Harts un Neschome“ gegründet hatte. Als ein umfangreiches Repertoire arrangiert und erarbeitet war, gab die Gruppe ihr erstes Konzert „Von Jiddisch…bis Klezmer“ in Freiberg, das ein großer Erfolg wurde. Seitdem sind die Musiker selbst immer wieder überwältigt von der Wirkung der melancholisch-fröhlichen Musik, die sich augenblicklich auf das Publikum überträgt. Ausgelassene „Freilechsn“ folgen auf schlichte Gebete, ein wilder „Bulgar“ fährt den Zuhörern in die Beine und gleich darauf rührt eine zarte Melodie zu Tränen.

Gefeierte Auftritte seit über 10 Jahren

Das Quintett Harts un Neschome zielt mit ihren Klezmerweisen auf Herz und Seele der Zuhörer. Von dezent bis stürmisch präsentieren sich die Musiker. Egal, ob es eine melancholische Hora oder ein feuriger Bulgar war; der Spielgestus dieser jüdischen Volksmusik wird getroffen. Und auch die Zuhörer werden vom Schwung und dem Lebensgefühl der Musik mitgerissen. Mit Textpassagen aus der jiddischen Literatur sorgen Anja Bachmann und Kerstin Guzy für Heiterkeit, bringen das Publikum aber auch zum Nachdenken. Von ihrer zunehmenden Beschäftigung mit der jüdischen Kultur, gefeierte Auftritte bei Jüdischen Festtagen und Festivals, die Produktion der ersten CD „Von jiddisch…bis Klezmer“ 2009 und der zweiten CD „Di Musik klingt asoj schejn – Klezmer di tswajte“ 2016 sowie viele Konzerte deutschlandweit.


Ermäßigung gilt für Kinder 6-14 Jahre, Schüler & Studenten gegen Ausweisvorlage (auch am Einlass).
Kinder bis einschl. 5 Jahren erhalten freien Eintritt ohne Sitzplatzanspruch (Schoß der Eltern).