Modern - Klavierkonzert

Mehr Ansichten

Modern - Klavierkonzert


Modern: Francesco Tristano - Klavierkonzert in der Frauenkirche - Hier jetzt schon Tickets sichern!

mehr Informationen

Tickets ab 21,15 €



Orte Datum



Modern: Francesco Tristano
Johann Sebastian Bach 
Klavierkonzert Nr. 1 d-Moll BWV 1052
sowie Werke von
Philip Glass und John Adams
Klavier Francesco Tristano
Russische Kammerphilharmonie St. Petersburg
Leitung Juri Gilbo





Francesco Tristano begann im Alter von fünf Jahren Klavier zu spielen und gab mit dreizehn Jahren sein erstes Konzert mit eigenen Kompositionen. Studien führten ihn an die Konservatorien in Brüssel, Riga, Paris und Barcelona. 2004 gewann er den Internationalen Pianistenpreis für zeitgenössische Musik im französischen Orléans. Der Musiker hat zahlreiche Alben veröffentlicht, darunter Einspielungen von Bachs Goldberg-Variationen sowie des pianistischen Gesamtwerks von Luciano Berio. Auf seinem 2007 erschienenen Album Not for Piano präsentiert er mittels stilistischer Anleihen bei Klassik und Minimal Music eigene Versionen von Techno-Klassikern für Piano solo. Im Mai 2017 unterzeichnete er einen Vertrag mit der renommierten Firma Sony Music, für die er als erstes Projekt ein Album mit Chilly Gonzales realisieren wird. 

Die Russische Kammerphilharmonie St. Petersburg, gegründet 1990 von Absolventen des renommierten und traditionsreichen St. Petersburger Staatskonservatoriums, ist einer der bedeutendsten musikalischen Botschafter seines Landes. Das Orchester demonstriert eindrucksvoll die unerschöpfliche Vielfalt an musikalischen Talenten sowie den hohen Ausbildungsstandard seines Heimatlandes. Sein außergewöhnlich breitgefächertes Repertoire, das vom Barock bis zur Moderne reicht, hat es – mit rund 90 Konzerten pro Saison – zu einem der gefragtesten Klangkörper Europas gemacht. Aufgrund seiner vielbeachteten Virtuosität und Klangkultur gastiert das Orchester regelmäßig mit Solisten von Weltrang in den wichtigsten europäischen Konzerthäusern. Mit ihrer hochprofessionellen Arbeit und unverwechselbarem künstlerischen Profil ist sie nicht mehr aus dem europäischen Kulturleben wegzudenken.