Wo Tom Pauls drauf steht, ist natürlich auch Tom Pauls drin. So ist klar, dass im zweiten Halbjahr der Herr des Tom-Pauls-Theaters in den meisten Veranstaltungen höchstpersönlich auf der Bühne steht. Mal mit musikalischer Begleitung, mal mit schauspielerischer.

Doch ab und an bestreiten auch andere Künstler ganz allein den Abend. Und auch diese haben durch aus ihren Reiz. Beispielsweise, wenn Gerd Dudenhöffer als Heinz Becker das Weltgeschehen kommentiert. Oder die Blue-Wonder-Jazz-Band das Publikum von den Sitzen reißt. Und für die Kleinen gibt es Puppenspiele. Ein Blick ins Programm lohnt. Und dabei daran denken: Der Saal im Tom-Pauls-Theater füllt sich immer wieder wie von allein!

Der Vorverkauf startet am Samstag, den 6. April, um 10 Uhr.