In diesem Frühjahr ist eine ungewöhnliche Dance-Show  auf Tour in Deutschland. Die Truppe bringt zusammen, was auf den ersten Blick nicht zusammen gehört: Klassik und Hip-Hop. Dafür haben sich der künstlerische Leiter Christoph Hagel und der Choreograf Khaled Chaabi den meistgespielten Komponisten der Welt, Ludwig van Beethoven, erwählt, dessen Kompositionen sie mutig und gekonnt mit Beats und Breakdance mischen. 
Für Christoph Hagel ist  „Beethoven  der Komponist der Jungen“, „Freude, schöner Götterfunken“ übersetzt er mit  „Give me emotions!“.  So erzählen seine Tänzerinnen und Tänzer auf ganz neue Art Beethovens Biografie, erzählen von seinen Erfolgen und Niederlagen, seinen Freuden und Leiden.
Es ist übrigens schon die dritte Produktion, bei der Christoph Hagel sehr gelungen Klassik und Moderne zusammen bringt. Wer sein „Flying Bach“ und „Breakin‘ Mozart“ erlebt hat, weiß, dass da ein Meister am Werk ist.  „Beethoven! The Next Level“ lässt am 26. Mai den Alten Schlachthof in Dresden erbeben.