Ab September kann der Gast des Boulevardtheaters Dresden auf der  Maternistraße zwischen zwei Bühnen wählen. Die große Bühne hat eine kleine Schwester bekommen: die „Pampelmuse“. Während im Saal große Aufführungen für Amüsements sorgen, gibt’s in der „Pampelmuse“ kleine, fein, dabei nicht weniger unterhaltsame  Inszenierungen.  Das Angebot hat sich erweitert und für jede Vorstellung gibt’s beim SZ-Ticketservice Karten.

 Zeitiges buchen sicher gute Plätze, beispielsweise für die erste Neuproduktion der nächsten Spielzeit „Die Olsenbande dreht durch“.   Die herrlich komische Collage aus allen Olsenbanden-Filmen erlebt am 13. September Premiere. Das  Weihnachtsstück für die ganze Familie der Spielzeit 2015/16 heißt „Schneewittchen und die 7 Zwerge“ und der frivole Nachfolger von „Herr Doktor, die Kanüle klemmt“ kommt im Februar ins Angebot:  „Herr Pastor, Ihre Kutte rutscht“. Natürlich stehen auch in der nächsten Spielzeit wie in der vergangenen noch viel mehr Inszenierungen und Gastspiele auf dem Programm. Und ein Blick ins Angebot der neuen Bühne „Pampelmuse“ verrät, dass hier besonders Freunde der Kleinkunstszene auf ihre Kosten kommen. So ist Kati Grasse wieder mit ihrer beliebten Gebrauchsanweisung „Wie dressiere ich meinen Mann?“ zu erleben, auch lässt sie Edith Piaf und Hildegard Knef auferstehen. Dazu gibt’s noch jede Menge Kabarett.

Tickets für das Boulevardtheater Dresden schnell und sicher - Karten bestellen!