Es wird glitzern und flirren, wenn sich im neuen Travestie-Theater ab 1. Oktober der Vorhang hebt. „Carte-Blanche“-Chefin Zora Schwarz hatte opulente Vorstellungen für ihr neues Theater im ehemaligen Festspielhaus der Pfundsmolkerei. Wenn sich auch nicht alle Ihre Blütenträume erfüllten, so ist sie mit dem Ergebnis doch sehr zufrieden.

Und so steht jetzt in der Dresdner Neustadt nach ihren Worten „das größte Travestie-Theater Europas“. Die Wände edel elfenbeinfarbig, umrahmt von Goldleisten, rote, schwere Vorhänge, mehrarmige Leuchter bilden den passenden Rahmen für die Show, die Glanz und Gloria bis zum Schnürboden verspricht.

Über 200 Glitzerkostüme ließ die Chefin dafür in Bangkok anfertigen. Auch ein lebensgroßer Kunstelefant und zwei Rikschas traten den Weg von Thailand nach Deutschland an. Gebraucht werden sie für die Inszenierung der Illusionen, da ein neues Theater auch eine neue Show braucht. Unter dem Titel „Stars and Diamonds“ frönen die Herren Damen die Kunst der Verkleidung, bieten Entertainment, Revue, Parodie mit einem kräftigen Schuss Erotik.

Wobei die neue Hebebühne die Künstler gekonnt in Szene setzten wird. Wer es erleben will, sollte schnell Karten buchen, denn obwohl das neue Theater mit über 240 Plätzen viel größer ist als das alte, verkauft sind sie schnell. 

Tickets für das Travestietheater Carte Blanche - Karten bestellen!