Wenn ein tanzender Kerzenleuchter, eine singende Kommode und eine freundliche Teekanne über die Bühne springen, dann läuft da bestimmt die märchenhafte Liebesgeschichte „Die Schöne und das Biest“. 
Zwei Oscars und fünf Grammys für die Musik, außerdem eine Oscar-Nominierung in der Kategorie „Bester Film“ gab es für die Disney-Zeichentrickfilm-Variante des Märchens, die  Anfang der 90er Jahre Publikum und Kritik begeisterte.
Inzwischen haben die schöne Belle und das gar nicht so grässliche Biest  längst auch als Musical die Theaterbühnen erobert. Im Sommer 2017, genauer vom 14. bis 30. Juli,  kann in der Dresdner Semperoper erlebt werden, wie das Ensemble des renommierten Budapester Operetten- und Musicaltheaters die Geschichte erzählt. „Opulenter Märchenzauber, der die Liebe triumphieren lässt“ und „ein Feuerwerk an Kostümen, Farben und Requisiten“, auch „großes Kino auf der Musicalbühne“ ist zu lesen.

Die Karten für das Gastspiel in der Semperoper gibt es schon jetzt. Sie könnten damit auch ein Weihnachtsgeschenk sein. Ein kleiner Tipp: Der 18. Juli ist SZ-Tag und es gibt auf die Karten für diesen Tag 20 Prozent Rabatt.    

Karten gibt es hier!