Grönemeyer, der Soulsänger, der Seelensänger wird nächstes Jahr 60 und kommt nach Dresden. Nicht in die Messe, nicht ins Ostragehege, nicht auf die Cooker-Wiese – sondern ins Dynamostation. Das wird den leidenschaftlichen Fußballfan Grönemeyer besonders freuen.

Bei seinem Auftritt in Dresden kommt er natürlich um sein letzte 14. Album „Immer jetzt“ nicht herum. Und in dem besingt der populäre Künstler, dessen deutschsprachige Studioalben bisher fast immer auf dem 1. Platz der Charts landeten, eben nicht nur Liebe und Leben, sondern auch ein Fußballspiel: das legendäre 7 : 1 gegen Brasilien zur Weltmeisterschaft. Die „Löw-Hymne“ entstand wohl noch in der Nacht nach diesem tollen Halbfinale: „Ich fühlte mich wie ein Zehnjähriger. Das war wie als der VfL Bochum im Pokalfinale stand.“

Doch egal, worüber Grönemeyer singt, auch im Dynamostation wird der Sänger seine Zuschauer mit seiner unnachahmlichen Stimme, mal laut, mal leise, mal im Stakkato begeistern. Und der Vorverkauf für dieses Konzert am 30. Mai im nächsten Jahr beginnt schon jetzt. Das wäre doch das Geschenk für die nächsten anliegenden Feiern von Geburtstag bis Weihnachten – nicht nur für fußballbegeisterte Grönemeyer-Fans.

Tickets für Herbert Grönemeyer im Dynamo-Stadion - Karten bestellen!