Lange nicht gelacht? Dabei ist das soo gesund. Vor allem, wenn die kleinen und großen Schwächen - natürlich nur der anderen -  aufs Korn genommen werden. Auch die Politik lässt sich heiter besser ertragen. Kabarettisten machen es vor.

Schauen Sie doch mal Manfred Breschke und Thomas Schuch dabei zu. Bei den beiden nimmer müden Komödianten geht das Licht im Haus am Wettiner Platz, wenige Gehminuten vom Dresdner Bahnhof Mitte entfernt, fast nie aus. Sie stehen zu zweit, mit Musiker, allein, mit Gästen auf der Bühne und geben bissig-amüsant Kommentare zum gesellschaftlichen Alltagung und zum Weltgeschehen.

Ganz neu verabreichen sie als „Die 3 von der Krankstelle“ gesundes Lachen. Wobei der Titel verrät, Breschke & Schuch haben sich hier einen Gast ins Praxiszimmer geholt.  Die Sopranistin Anna Schaab sorgt für klangvolle Töne in der Sprechstunde. Wer dringen eine Auszeit braucht, kann bei den beiden Kabarettisten auch „Zwei Stunden Urlaub“ buchen und sich entschleunigen lassen. Die Schleuder steht bereit.

Überhaupt gibt’s in diesem Kabarett immer ein Programm ganz passend zur Jahreszeit. Die „Striezelmarktwirtschaft“ hat schon Kultstatus. Doch bis zur nächsten ist noch ein bisschen Zeit. Immer aktuell ist dagegen der ewige Kampf der Geschlechter, der am Wettiner Platz gegenwärtig in „Power sucht Frau“ geboten wird. Dafür hat sich Thomas Schuch die Schauspielerin Beate Laaß aufs Podium geholt, um sich mit ihr einen pointieren Schlagabtausch zu liefern. Dabei stolpern die zwei von einer Falle des Lebens in die nächste. Vielleicht haben Sie ja Lust, mitzustolpern. 

Tickets für den Theaterkahn in Dresden - Karten bestellen!