Jetzt haben die Kanadier bestätigt, dass sie hochkarätigen Support mit auf die Bühne bringen werden: ANTI-FLAG und ARKELLS stehen bereit, um so richtig einzuheizen Arkells kommen wie Billy Talent aus Ontario/Kanada und haben dort Anfang April den Juno-Award as Group of the Year erhalten. Das ist so etwas wie der Grammy ihrer Heimat und zählt etwas, wenn man bedenkt, was für tolle Musik aus dem Land kommt.

Nun kommen die Arkells erstmals nach Deutschland um hier ihren geraden und geradezu klassischen Rock live zu präsentieren. In ihrer Heimat werden sie verglichen mit The Gaslight Anthem, und Sänger Max Kerman wird gar als der kanadische Bruce Springsteen bezeichnet. Hoch gegriffen? Vielleicht. Der Band sind solche Vergleiche eher peinlich, sie wollen sich um so etwas gar nicht kümmern, sondern lieber auf der Bühne stehen. Denn wie lautet ihr schönes Motto: „TOURING always.“ Über Anti-Flag muss man eigentlich kein Wort mehr verlieren.

Seit bald 20 Jahren spielen sie ihren Politpunk auf allen Bühnen der Welt, unterstützen im Moment die Gewerkschaften ebenso wie die verfolgte russische Band Pussy Riot, haben ihre erste Platte „Die For The Government“ und ihre jüngste, im März erschienene „The General Strike“ genannt. Kurz: Anti-Flag sind musikalisch und politisch eine Institution und auf der Bühne eine Explosion. Alle drei Bands zusammen sind ein fantastisches Package für einen großartigen und recht lauten Konzertabend.

Tickets für die Herbsttermine gibt es direkt hier.