Schmieche, Reformande, andadschn waren im vergangenen Jahr das schönste, das bedrohteste, beziehungsweise das beliebteste sächsische Wort. Sie waren sozusagen die Jubiläumssieger, denn 2017 wurden die Sächsischen Wörter des Jahres zum zehnten Mal gekürt.  Initiiert von der Ilse-Bähnert-Stiftung gehört die Verkündung inzwischen zum festen Termin im Kulturkalender Dresdens. So wird auch dieses Jahr traditionell am 3. Oktober im Dresdner Schauspielhaus zu erfahren sein, welche Schöpfungen sächsischer Mundart diesmal die Favoriten sind. Präsentiert werden sie wieder von Schauspieler Tom Pauls, Autor Peter Ufer und MDR-Moderator Andreas Berger. Natürlich haben die Drei für diese Matinee voller Witz und Musik auch einige Gäste eingeladen. Der Vorverkauf läuft und wie immer sichert zeitiges Kommen die besten Plätze.

Tickets ab 16.03.2018 10 Uhr in den Treffpunkten der Sächsischen Zeitung, telefonisch unter 0351 4864 2002 und 

online am 16.03.2018 10 Uhr hier!