Wer zu spät kommt . . . der hat beim SZ-Kulturmontag das Nachsehen. Von November bis Ende Januar nächsten Jahres gibt’s im Sarrasani-Zelt am Wiener Platz die achte Auflage dieser Veranstaltungsreihe. Dafür wurde ein Programm zusammengestellt, das Kabarettfreunde ebenso begeistert wie Musikfans und auch Familien etwas bietet.

So reist aus Leipzig der bekannte und beliebte Kabarettist Gunter Böhnke an, um zu beweisen, dass „Mir Saggsn nich under gehen“. Der Frontmann des Zwingertrios Peter Kube, Meister der Improvisation, nimmt sich auf Lachmuskeln strapazierende Art verschiedenster Tücken des Alltags an. Und natürlich haben auch die SZ-Kolumnisten manchen satirischen Leckerbissen auf Lager.  Unterschiedlichste musikalische Akzente setzen bei diesem Programmangebot  Julia Neigel, IC Falkenberg, Thomas Stelzer und die Queen-Tribute Band MerQury. Die Landesbühnen Sachsen steuern ihre fröhliche Inszenierung nach Grimm „Schneeweißchen und Rosenrot“ bei. Ein Märchenspaß, der kleine und große Zuschauer gerade in der Vorweihnachtszeit  erfreuen wird. Schließlich sind da noch die Pantomimen Bodecker & Neander, Schüler des berühmten französischen Pantomimekünstlers Marcel Marceau, die ihr Publikum an diesem wundervollen Abend in eine zauberhafte Welt der Utopien entführen. Der Vorverkauf ist gestartet und für einige Veranstaltung sind die Karten erfahrungsgemäß sehr schnell weg.