Roland Kaiser - Open Air 2018 auf der Hutbergbühne in Kamenz

Mehr Ansichten

Roland Kaiser - Open Air 2018 auf der Hutbergbühne in Kamenz


Da können sich alle Fans von Roland Kaiser auf das nächste Jahr freuen und die Open Air Termine 2018 rot im Kalender anstreichen. Vor allem gilt es, sich schnell Tickets zu sichern: Denn nicht nur die legendäre „Kaisermania“ in Dresden, die sich heutzutage binnen Stunden ausverkauft, erfreut sich höchster Beliebtheit, auch die Karten für „kleinen Kaisermanias“, wie die Open Airs an anderen Standorten Deutschlands heute liebevoll genannt werden, sind schnell vergriffen.
mehr Informationen

Tickets ab 54,00 €



Orte Datum


Da können sich alle Fans von Roland Kaiser auf das nächste Jahr freuen und die Open Air Termine 2018 rot im Kalender anstreichen. Vor allem gilt es, sich schnell Tickets zu sichern: Denn nicht nur die legendäre „Kaisermania“ in Dresden, die sich heutzutage binnen Stunden ausverkauft, erfreut sich höchster Beliebtheit, auch die Karten für „kleinen Kaisermanias“, wie die Open Airs an anderen Standorten Deutschlands heute liebevoll genannt werden, sind schnell vergriffen.

Nach den ersten beiden ausverkauften Roland Kaiser Open Airs dieses Sommers in Schwerin und Kamenz hat der Vorverkauf für einige Termine in 2018 bereits begonnen, weitere Open Air Konzerte für 2018 befinden sich in Vorbereitung. Am 2. Juni 2018 spielt der Kaiser mit seiner Band wieder in Schwerin, am 30. Juni 2018 sind sie in Kamenz zu Gast. Ein weiteres Highlight der Saison 2018 wird zweifelsohne, neben der Kaisermania in Dresden, das erste Roland Kaiser Konzert auf der Berliner Waldbühne im September des nächsten Jahres.

Auch bei den „kleinen Kaisermanias“ erleben die Zuschauer ein zweieinhalbstündiges Hitfeuerwerk, das Roland Kaiser mit seiner spielfreudigen 12-köpfigen Band abfeuert. Mit aktuellen Hits und seinen unvergänglich Klassikern wie „Manchmal möchte ich schon mit dir“, „Joana“ oder „Dich zu lieben“, in neuen Arrangements, weicht das Programm selten von demjenigen der Dresdner „Kaisermanias“ ab. Und das Publikum außerhalb Dresdens erweist sich dabei ebenfalls als äußerst textsicher, vergnügt und in bester Partystimmung.

2017 ist für Roland Kaiser ein ereignisreiches Jahr. Im März und April absolvierte er seine Tournee zum aktuellen Album „Auf den Kopf gestellt“. Nach der Auszeichnung mit dem Bundesverdienstkreuz im Dezember 2016 folgte für Roland Kaiser Anfang Mai 2017 der musikalische Ritterschlag. Unter der Leitung des renommierten Dirigenten und Filmkomponisten Nic Raine („Der Mann mit dem Fagott“, „Star Wars: The Clone Wars“ u.a.), der bereits das Orchester St. Martin in the Fields oder die Berliner Symphoniker dirigierte, entstanden zusammen mit der Dresdner Philharmonie symphonische Versionen der größten Roland Kaiser-Hits, darunter Klassiker wie „Dich zu lieben“, „Extreme“ und „Die Gefühle sind frei“. Die Live-Premiere des ambitionierten Crossover-Projekts fand im Rahmen der Eröffnungsfeierlichkeiten im neuen Konzertsaal des traditionsreichen Dresdner Kulturpalastes statt. Für alle diejenigen, die nicht live dabei sein konnten, wurde das einmalige Konzert aufgezeichnet und erschien am 30. Juni 2017 als DVD und Blu-ray.

Im August dieses Jahres spielt der Sänger wieder vier Konzerte der „Kaisermania“ im Rahmen der Filmnächte am Elbufer, nun bereits zum 14. Mal. Und nach insgesamt 14 Konzerten beendet er schließlich am 2. September in auf der Freilichtbühne Schiffenberg in Gießen seine Open Air Saison 2017.

Im Oktober wird die Stadt Dresden Roland Kaiser, der sich – wenn sein Beruf als einer der größten deutschen Sänger und Entertainer dafür Zeit lässt - in zahlreichen Organisationen sozial engagiert, mit der Ehrenmedaille der Stadt auszeichnen.